Blog-Stöcken (2)

Ich wurde erneut nominiert und jetzt weiß ich auch nicht. Aber da ich gerade keine Lust habe, meinen Plan für heute umzusetzen, beantworte ich eben noch ein paar Fragen.

Schuld ist diesmal Lia.

 

1) Was ist das verrückteste, was du je für deine kreative Tätigkeit (egal ob Schreiben, Kunst, Musik oder sonstwas) getan hast?

Puh. Das ist eine schwierige Frage. Ich glaube, ich bin im Allgemeinen recht selten „verrückt“. Vor allem, da sich das alles für mich ja normal anfühlt. Mein Mitbewohner muss mich wohl für etwas abgedreht gehalten haben, als ich im Schneidersitz auf dem Boden saß und A3 Blätter mit Charakterinformationen auf dem Boden hin- und herschob. Aber verrückt? Ich weiß es nicht.

2) Denkst du eigentlich auch ständig, dass irgendwas eine gute Geschichte ergeben würde?

Auf jeden Fall! Ich lasse mich wahnsinnig gern von den Dingen inspirieren, die mir täglich so begegnen. Manchmal ist das aber auch wirklich anstrengend. Zum Beispiel als ich vor einigen Monaten im Politikunterricht saß, wir Texte über Klimapolitik (und mögliche Zukunftsszenerien) lasen und meine Muse neben mir auf und ab hüpfte und ein Großprojekt planen wollte.

3) Was brauchst du am Morgen, um in die Gänge zu kommen?

Nichts. Meine Ruhe.

4) Fluchst du viel?

Ich glaube nicht.

5) Was hältst du eigentlich von Leuten, die viel fluchen?

Stört mich in der Regel eher weniger.

6) Sprichst du einen Dialekt?

Wenn ich mit meiner Familie rede oder mit Leuten, die ebenfalls schwäbisch sprechen, hört man mir das durchaus an, aber es ist nicht stark.

7) Warst du schon mal im Hard Rock Café?

Nein.

8) No risk no fun oder lieber auf Nummer Sicher gehen? 

Nummer sicher.

9) Wenn dein Arzt dir sagen würde, dass du mit dem Rauchen aufhören sollst – würdest du ihm vertrauen und seinen Rat befolgen, wenn er selbst Raucher ist? (Wenn du Raucher wärst, versteht sich)

Ja. Allerdings würde ich nie zu rauchen anfangen, von daher ist diese Frage recht überflüssig.

10) Hältst du dich selbst für ein gutes Beispiel? Willst du es überhaupt sein?

… nein. Eher nicht.

11) Welche Musik sollte man dir niemals wegnehmen?

Welche? Man sollte mir gar keine Musik wegnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.