mittwochs

Mittwochs:

  • bin ich meist etwas früher wach als sonst, da mein Vater vor sechs aufsteht, was heute zwar noch nicht ganz dafür gesorgt hat, dass es mir für einen Tee gereicht hat, aber ich bin früher aufgestanden als normalerweise und das ist ein Anfang. (Morgen reicht es auf jeden Fall für Tee, da ich erst um 9:15 Unterricht habe, also um 8:45 aus dem Haus muss.)
  • fängt mein Tag gleich richtig sinnvoll an. Ich habe Französisch und in der Regel wird in diesem Fach mit meinem Lehrer wenig gemacht. So auch heute.
  • habe ich außerdem Deutsch, Erdkunde und Musik. In Deutsch haben wir begonnen Dantons Tod zu lesen und ich bin gleichzeitig fasziniert und verwirrt gewesen. Allerdings sind das wohl noch deutlich positivere Gefühl als die, die dieses Drama bei meinen Mitschülern weckt. Die Erdkunde-Stunde war meine viertletzte in meinem Schulleben. Im nächsten Halbjahr habe ich zu dieser Zeit frei und damit vier Stunden Mittagspause, was mich ziemlich stört. Musik war nicht sonderlich spannend. Wir haben ein Stück von Richard Strauss gehört und einen Schlager gesungen. Gruselig.

Ansonsten war heute nichts Besonderes mehr. Den Beitrag für den Sechserpack-Wettbewerb habe ich soweit fertig, er ist an einen Betaleser raus und wird morgen und am Freitag noch überarbeitet und dann ist sowieso die Deadline. Sonderlich zufrieden bin ich leider nicht, aber das bin ich ja sowieso selten. (Man kann schließlich immer alles besser machen!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.