Amerikanischer Käsekuchen

Der ein oder andere dürfte inzwischen mitbekommen haben, dass ich sehr gern Kuchen backe und das dann meistens auch bei Twitter verkünde. Meistens entsteht diese Lust aber nicht, weil ich unbedingt einen Kuchen essen möchte, sondern aus anderen Gründen. Sei es Langeweile, Ablenkung oder einfach der Spaß daran, in der Küche zu stehen.

 

Jedenfalls. Das hier könnte ein neuer Lieblingskuchen werden. Dabei war ich nie Käsekuchenfan.

 

Zutaten: 

  • eine Packung Vollkornkekse
  • etwas Zimtpulver oder etwas Kakaopulver, je nach Geschmack
  • ungefähr 100g zerlassene Butter
  • 750g Frischkäse
  • 175g Zucker
  • etwas Zitronensaft oder Zitronenschale
  • etwas Vanille (alternativ könnt ihr natürlich eine Vanilleschote/Vanillearoma/Vanillezucker nehmen)
  • 3 Eier
  • Schokostreusel
  • Butter für die Form
  • Springform Ø 24cm 

Zubereitung:

  • Die Vollkornkekse zerbröseln und mit Butter und Zimt/Kakao vermengen. (Lieblingsteil des Rezept. \o/)
  • Die Keksmasse in der gefetteten Form gleichmäßig verteilen und so gut es geht an den Rand drücken. Es ist hierbei wirklich wichtig, dass die Springform gut eingefettet ist, damit die Kekskrümel einigermaßen halten.
  • Im 180° vorgeheizten Ofen fünf Minuten backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Den Frischkäse mit dem Zucker in eine Schüssel geben und glattrühren, dann die Zitrone und die Vanille hinzugeben und gut vermischen. Die Eier einzeln unterrühren.
  • Die Füllung auf den abgekühlten Boden gießen und ein paar Schokostreusel darüberstreuen. Man schmeckt die Schokolade zwar kaum, aber ich finde, es sieht schön aus.
  • Den Kuchen jetzt ungefähr 60 Minuten backen.

2 Gedanken zu „Amerikanischer Käsekuchen

  • 28/08/2014 um 18:27
    Permalink

    Das klingt so idiotensicher, dass ich Lust bekomme, das mal auszuprobieren *-*
    Ähm XD

    Antwort
    • 28/08/2014 um 18:29
      Permalink

      Also schwer ist was Anderes. :P
      Noch idiotensicherer ist wohl nur Blätterteig mit Käsekuchenhilfe. xD Auch sehr lecker übrigens. ^-^

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.