kurz-vor-Semesterende-Update. Und so.

So.

Ich hatte mir vorgenommen, öfter/regelmäßiger zu bloggen und weil ich ab und an ganz gern in meinem eigenen Blog lese, was ich „früher“ so gemacht habe, gibt’s heute einfach mal ganz kurz eine Zusammenfassung, was in den letzten Wochen (unitechnisch) so los war.

Liest hier eigentlich jemand mit, der mit nicht bei Twitter folgt? Würde mich ja mal interessieren. Piept doch mal kurz, wenn ihr mögt.

Alle, die mir bei Twitter folgen, wissen das meiste, was ich jetzt erzähle wohl schon, aber ach. Macht ja nichts. (Und bestimmt vergesse ich wieder irgendetwas sehr wichtiges und frage mich dann, wie mir das passieren konnte. Wie immer.)

  • Das Semester neigt sich langsam dem Ende zu. Vor ein paar Wochen habe ich langsam angefangen, meine Kurse für die Prüfungen aufzuarbeiten und mit der #VorlesungDesGrauens* bin ich jetzt fast fertig, für Synchrone Sprachwissenschaft habe ich etwa ein Drittel.
    (*Der Name ist hier leider Programm. Ich war ganze zwei mal anwesend, weil der Dozent seine fürchterlichen PowerPoint-Folien vorliest und ich das auch allein machen kann.)
  • Ich habe mich entschieden Norsk II zu wiederholen, weil ich vor meinem Referat (und auch sonst) gemerkt habe, dass ich mich nicht so sicher fühle wie ich es gern hätte und die Klausur zwar vermutlich bestehen würde, aber ich lieber eine bessere Grundlage für kommende Semester hätte.
  • Vor knapp drei Wochen war bei meiner Familie, mit @UnfNUg beim Kirchentag bzw. einem Sacrety-Konzert und am Tag (oder in der Nacht) darauf auf einer Wiese, in einem dunklen Innenhof (mit Schokomuffin!) und im Bahnhof. (Sehr schön war das.)
  • am 12. Juni war an der Uni das Midsommar-Fest. Mit Gesang, netten Leuten, Bratwürsten, Bier und einem abendlichen Spaziergang von der Uni nach Hause.
  • am 13. Juni war ich in Hamburg bei meinem dritten Twittertreffen und dem zweiten #Twizzadate, was auch sehr schön war. (Wieder eine Nacht, die ich beinahe komplett draußen verbracht habe. Das sollte man viel öfter tun. (Ich hätte ganz gern mal Sommer.))
  • Noch zwei Wochen und dann sind schon keine Vorlesungen/Seminare mehr. Wo ist diese Zeit hin? Es ist so unglaublich gruselig! Miep? Und dann sind ja auch schon fast Prüfungen. Ab wann darf man denn so hektisch im Kreis rennen? Weiß da jemand was?
  • Ansonsten: Mein Zimmer hat vor ein paar Nächten geregnet, ich habe keinen Schlafrhythmus mehr und sonst gibt es irgendwie nichts wirklich Neues. Und so. Mein Leben ist eigentlich gar nicht so spannend, aber ich glaub‘ das ist ganz gut so.

Ich gehe jetzt Kekse für den Mitbewohner backen.
Habt einen schönen Tag, ihr lieben Blogleser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.